Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>
durcheinander

in meinem kopf

nichts geordnet. positioniert. keine klarheit in sicht.

jeden tag veränderung, ohne Wandel.

vielleicht sollte ich aufhören nach etwas zu suchen, was ich nicht finden kann.

wenn jemand nicht versteht, was ich sagen will, ist das zu verstehen, weil ich es selbst nicht verstehe.

29.4.07 18:44


Winterblume

 

Die Blüten geschlossen. Vom Winter noch kalt. Wird sie jemals erwachen? Ganz sicher nicht bald. Vielleicht für immer kalt.

Welch Wärme kann sie tauen, von Außem aufbauen?

Oder ist es nicht möglich?

Für immer kalt.

 

 

24.4.07 20:52


Nebel

Nebel

Nichts ist mehr klar. Verschwommen im Dunst des Ungewissen. Den klaren Weg verloren. Den sicheren Pfad verlassen.

Angst vor einem Absturz. Dem Kollidieren der Klippen. Dem Schmerzen des Aufpralls.

Soll er stehen bleiben, umgeben von Ungewissheit? Oder weitergehen, unter Gefahr, die Sonne sehn?

23.4.07 18:22


blubb

Irgendwie verspühre ich mal wieder Lust etwas zu schreiben. Eigentlich habe ich nichts großartiges zu erzählen, jedoch will ich allen Menschen für die schöne Zeit zu Hause danken, obwohl vermutlich nur sehr wenige, von ihnen, diesen blog lesen.

Nun ja morgen geht die Schule wieder los, was ich, abgesehen davon, dass ich noch viel machen muss, nicht so schlimm finde. Man trifft wieder seine Freunde und Menschen, die man mag. Arbeiten stehen auch noch in Ferne und so kann es, auch wenn es meiner Meinung nach etwas zu Früh am Morgen ist, wieder losgehen.

Und das Schönste ist die Sonne und die Menschen, die genau wie sie strahlen und Wärme spenden, einen glücklich machen.

15.4.07 19:31


warten

man kann so unterschiedlich warten.

warten voller ungeduld. volller vorfreude. voller angst und zweifel. voller zuversicht endlich glücklich zu werden. endlich nicht mehr träumen zu müssen.

doch warten heißt nicht nichts zu tun. tun muss man etwas um seine träume und wünsche war werden zu lassen.

warten kann so schön sein

7.4.07 17:10


sie

sie sind mir nicht bekannt. doch trotzdem hasse ich sie. sie nehmen sich das recht einen menschen zu zerstören. ob durch worte oder gesten ist völlig egal. doch sie tun es. sie taten es und sie werden es weiterhin machen.

woher nehmen sie sich das recht andere menschen so zu verändern?

was sie angerichtet haben kann nur die zeit wieder gutmachen.

5.4.07 20:46


chronos

Heute Nacht, nach Stunden voller Anstrengung, gelaufen, gelaufen einen weiten Weg, ist mir klar geworden, dass es viel Zeit und Kraft erfordert ein Ziel zu erreichen. Erreichen kann man es trotzdem, wenn die es Zeit will und man sich selbst fähig fühlt.

 

4.4.07 02:54


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]