Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>
paradoX

Manchmal sind die einfachsten Worte am schwersten auszusprechen.

Die schönsten Gefühle die schmerzhaftesten.

Das scheinbar Einfachste das Schwerste.

1.4.07 14:34


betšubt

dumpf ist das, was ich gerade fühle. fühle ich jedoch richtig? richtig oder falsch? warscheinlich nichts von beidem, grau? grau sagt vielleicht mehr als alle anderen worte. worte die mich und mein empfinden gerade widerspiegeln können.

vielleicht ist das, was ich gerade schreibe totaler schwachsinn, da ich mich gerade anders fühle, doch so ist es nun einmal.

vielleicht bin ich auch schon zu müde um meine gedanken zu ordnen.

Aber

vielleicht ist es genau das, was ich sagen will.

2.4.07 00:08


steine

manche sind klein. manche groß. manche eben und unberührt. manche rau und verwittert, durch das leben gezeichnet. manche plump. manche leicht und weich. manche glitzern, ohne schimmer. manche unscheinbar, doch innerlich wunderschön. manche klar und perfekt, doch ohne jegliche ecken und kanten. manche noch flüssig und formbar. manche schon hart und felsenfest.

Doch in einem sind sie alle gleich. Das Leben hat sie geformt, ob sie wollten oder nicht, zum guten oder zum schlechten, zu dem was sie heute sind und morgen sein werden, was sie einmal waren und vielleicht für immer sein werden.

Sie alle können untergehen in den Wirren des Lebens. Für immer auf den Grund sinken und dort vergessen werden.

Verschüttet werden, für immer verborgen, für immer verändert, für immer zu Staub zerfallen.

Doch nichts währt ewig.

2.4.07 13:32


Das Saint-Netzwerk

Was spielen Name, Erscheinung oder Auftreten für eine Rolle?

Wir sind, was wir denken, was wir tun und was in unserer Seele verborgen liegt.

 - Patrick Cave

3.4.07 11:25


Linken Park - Qwerty

I didn't think that I had a debt to pay
'Til they came to take what I had left away
You said you won't put me to the test today
But I remember you saying that yesterday
There was a time when your mind wasn't out of control
Every memory and confession born out of your soul
Like a pill you couldn't swallow so it swallowed you whole
Another lie hard to follow, they followed you home
And like that

Broken down
A victim of your plight

This lie is so out of control
Every memory and confession born out of your soul
And like that

Broken down
A victim of your lies
You hide behind lies
You don't know why
You crossed the line
Wrapped up inside your lies
You hide behind lies
You're lost inside
That cold disguise
Behind your lies

I don't know what I thought I might say
Seems like we never were taught the right way
Every other minute I fought for my place
So drop what I made, thought you might say so
I'm guessing that you probably know
When your inside's hollow and you want to be cold
Like a pill hard to swallow so it swallowed you whole
Another lie hard to follow, it followed you home
And like that

...

You're faking, you're mistaken
If you think that you could climb out of your soul
Forsaken, what would take me?
Analyzing by the power of your soul
Broken down, a victim of your
Faking, you're mistaken
If you think that you could climb out of your soul
Broken down, a victim of your
Lies

You hide behind lies
You don't know why
You hide behind lies
You don't know why
You hide behind lies
You don't know why
You hide behind

Wrapped up inside your lies
You hide behind lies
You don't know why
You crossed the line
Wrapped up inside your lies
You hide behind lies
You're lost inside
That cold disguise
Behind your lies


3.4.07 18:29


chronos

Heute Nacht, nach Stunden voller Anstrengung, gelaufen, gelaufen einen weiten Weg, ist mir klar geworden, dass es viel Zeit und Kraft erfordert ein Ziel zu erreichen. Erreichen kann man es trotzdem, wenn die es Zeit will und man sich selbst fähig fühlt.

 

4.4.07 02:54


sie

sie sind mir nicht bekannt. doch trotzdem hasse ich sie. sie nehmen sich das recht einen menschen zu zerstören. ob durch worte oder gesten ist völlig egal. doch sie tun es. sie taten es und sie werden es weiterhin machen.

woher nehmen sie sich das recht andere menschen so zu verändern?

was sie angerichtet haben kann nur die zeit wieder gutmachen.

5.4.07 20:46


 [eine Seite weiter]